Unterm Strich: Wer gibt den Kaiser?

Von Deutschlands letztem Kaiser Wilhelm II. sind große Worte überliefert. Zum Beispiel: „Das Auto hat keine Zukunft, ich setze aufs Pferd!“ Oder: „Es ist mir vollständig gleichgültig, ob im Reichstagskäfig rote, schwarze oder gelbe Affen herumspringen.“ Doch unverdrossen stürmten kürzlich (um in der Diktion des noblen Wilhelm 2 zu bleiben) manche „Affen“ unter Schwenken seiner kaiserlichen Fahne die Treppe zum Reichstag und riefen: „Wir wollen unseren Monarchen zurück!“ Denn Wilhelm II. hat in seinem letzten Willen verfügt, dass sein im Exil begrabener Leichnam erst wieder in preußische Erde kommt, wenn Deutschland reumütig zur Monarchie zurückgekehrt ist. Aber eigentlich liegt er ganz gut unter den Tulpen in Holland. Aber es fehlt den reichsbürgerlichen Royalisten an Alternativen: Herr Kaiser bleibt lieber bei der Hamburg-Mannheimer, Kaiser Franz ist froh, wenn er seine Ruhe hat. Karl-Theodor zu Gutenberg und der Promilleprinz Ernst August von Hannover sind schwer vermittelbar. Es bleibt Ferfried Prinz von Hohenzollern (Spitzname „Foffi“), Enkel des letzten sächsischen Königs. RTL II zeigte das Blaublut hautnah in vier Teilen der vielsagenden Doku-Soap „Tatjana & Foffi – Aschenputtel wird Prinzessin“. Da wollte man uns Untertanen glauben machen, der Horizont des Lebemannes reiche kaum über die Brustspitzen seiner Mätresse Tatjana Gsell hinaus. Das ist aber Vergangenheit. „Ich habe keine Schulden mehr, bin glücklich und Single“, sagt Foffi heute. Er wolle „die Harmonie meiner Familie niemals mehr durch Ferne gefährden“. Das klingt irgendwie drohend.

Themen & Autoren / Autorinnen
Manfred Schweidler
Ernst August
Ernst August (II.) von Hannover
Hamburg-Mannheimer
Kaiser Wilhelm II.
Kaiserinnen und Kaiser
Karl Theodor
Königinnen und Könige
Monarchen
Monarchie
RTL II
RTL Television
Tatjana Gsell
Unterm Strich
Untertanen
Wilhelm II.
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!