Unterm Strich: Wer wird der Nachfolger von Jogi Löw?

Es ist so weit: Ab sofort nimmt der DFB nach Joachim Löws angekündigtem Rücktritt Bewerbungen für die Stelle des neuen Bundestrainers entgegen. Erfahrungen der letzten Jahre zeigen, dass es in Deutschland potenziell ungefähr 80 Millionen Kandidaten gibt. Kandidaten, die sich gerne mal öffentlichkeitswirksam im Schritt kratzen, waren beim Verband zuletzt so beliebt wie die Steuerfahndung. Auch Rollkragenpullover haben im DFB nicht mehr das Image der Nuller-Jahre. Zu den Vergütungen gehört natürlich auch der Werbevertrag mit einem Hersteller für Hygieneprodukte, dessen Name mehr vom Begriff Niveau beinhaltet als das derzeitige Fußballspiel der Nationalmannschaft. Aus fränkischer Sicht kann man sich natürlich nur Lothar Matthäus wünschen. Hier müsste der DFB aber zusätzlich einen Dolmetscher installieren, der Lothars Fränkisch ins Deutsche übersetzt. Schon jetzt steigt die Vorfreude auf Lothars erstes englischsprachiges Interview. Von einer Kandidatin wie der ehemaligen Bundestrainerin Steffi Jones, die alle Facetten der Diversität erfüllen würde, scheint man beim DFB noch weiter entfernt als Harry und Meghan vom englischen Königshaus. Aus Würzburger Sicht wünscht man sich womöglich Felix Magath, weil die Kickers den 67-Jährigen dann los wären. Löw forderte von seinem Team ja immer „högschde Disziblin“. Musik in den Ohren von Magath, der in seinem Büro locker Medizinbälle jongliert. Bleibt die Hoffnung, dass uns England bei der EM nur eine überragende Impfquote und nicht auch noch eine überragende Nationalmannschaft voraus hat.

Themen & Autoren / Autorinnen
Tim Eisenberger
Begriffe
Bundestrainer
Deutscher Fußball-Bund
Dolmetscher
Felix Magath
Fußballspiele
Interviews
Joachim Löw
Lothar Matthäus
Steffi Jones
Steuerfahndung
Unterm Strich
Werbeverträge
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!