Würzburg

Grund zum Gründen

Start-ups Dank Hochschulen und Gründerzentren finden junge Kreative in Würzburg optimale Bedingungen, um sich den Traum vom eigenen Unternehmen zu erfüllen.
Toni Wagner von vAudience
Foto: Beate Spinrath | Toni Wagner von vAudience

Kann Würzburg als Gründerstandort wirklich mit Städten wie Berlin oder München mithalten? Laut den Gründern vieler Start-ups aus der Region kann es das auf jeden Fall. „Würzburg bietet eine fantastische Infrastruktur zum Gründen“, sagt Toni Wagner von vAudience, einem Start-up aus dem Gaming Bereich. Das liegt vor allem an den vielen Gründerzentren wie dem IGZ (Innovations- und Gründerzentrum), die viele Seminare zum Thema Gründen anbieten und wertvolle Kontakte vermitteln. Außergewöhnlich ist auch die gute Vernetzung der einzelnen Stellen, die unter der Initiative gründen@würzburg mit Investoren ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!