Mellrichstadt

MP+Reich GmbH verabschiedet sich aus der Tarifbindung

Nach 72 Jahren steigt der Mellrichstädter Industriebetrieb Reich aus dem Arbeitgeberverband aus. Ein Vorbild für andere? Die Gewerkschaft ist alarmiert.
Der Automobilzulieferer Reich in Mellrichstadt - hier ein Blick in die Produktion - ist aus dem Arbeitgeberverband ausgetreten. Damit ist der Mittelständler mit seinen 900 Beschäftigten nicht mehr tarifgebunden.
Foto: Reich GmbH | Der Automobilzulieferer Reich in Mellrichstadt - hier ein Blick in die Produktion - ist aus dem Arbeitgeberverband ausgetreten. Damit ist der Mittelständler mit seinen 900 Beschäftigten nicht mehr tarifgebunden.

Vor 72 Jahren war die Firma Reich aus Mellrichstadt, heute ein weltweit agierender Autozulieferer, Gründungsmitglied des bayerischen Metallarbeitgeberverbandes. Der Zweite Weltkrieg lag wenige Jahre zurück, das Unternehmen mit Wurzeln im thüringischen Zella-Mehlis hatte den Neuanfang in Rhön-Grabfeld gewagt. 1949 wurde der erste Betriebsrat für die rund 400 Mitarbeiter gewählt, wie die Reich-Chronik heraushebt.Doch die lange Geschichte der Zugehörigkeit zum Arbeitgeberverband und damit zu den Tarifvereinbarungen mit der IG Metall hat bei Reich nun ein Ende gefunden.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat