Würzburg

MP+Teures Gas: Wann die Preise in Unterfranken wieder sinken

Wer mit Erdgas heizt, muss immer tiefer in die Tasche greifen. Das gilt aber nicht generell. Was die Preise treibt und wie es weitergeht.
Erdgas ist zurzeit so teuer wie lange nicht.  Die Gründe dafür sind vielschichtig.
Foto: Marijan Murat, dpa | Erdgas ist zurzeit so teuer wie lange nicht.  Die Gründe dafür sind vielschichtig.

Das wird wohl ein teurer Winter: Die Preise für Energie steigen seit Wochen in kaum gekannte Höhen. Wer in Deutschland mit Gas heizt, muss aufs Jahr hochgerechnet derzeit mit Mehrkosten von bis zu 172 Euro rechnen, wie kürzlich das Vergleichsportal Check 24 unter Bezug auf einen Musterhaushalt mit 20 000 Kilowattstunden (kWh) Gasverbrauch mitteilte.Für einen solchen Haushalt verlangen die in Unterfranken sitzenden Gasanbieter je nach Tarif zurzeit zwischen rund 1100 und 1500 Euro pro Jahr.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!