Würzburg

Wirtschaftliche Krise wegen Corona? Nicht so beim Handwerk in Unterfranken

Die Industrie klagt über massive Einbrüche. Ganz anders das Handwerk in Unterfranken: Die Ergebnisse der aktuellen Konjunktur-Umfrage überraschen sogar die eigenen Leute.
Das Handwerk in Unterfranken trotzt Corona. Als extrem krisenfest erweist sich die Baubranche.
Foto: SymbolHauke-Christian Dittrich, dpa | Das Handwerk in Unterfranken trotzt Corona. Als extrem krisenfest erweist sich die Baubranche.

Die Corona-Pandemie sorgt für drastische Einschnitte im gesellschaftlichen Leben. Viele Wirtschaftszweige leiden. Ganz anders die Situation im Handwerk. Die aktuelle Konjunktur-Umfrage der Kammer (HWK) für Unterfranken zeigt eine anhaltend positive Entwicklung. Nach wie vor sind die Betriebe des Bauhaupt- und Ausbaugewerbes die treibende Kraft hinter den guten Zahlen.85,8 Prozent aller Betriebe schätzen ihre Geschäftslage für das dritte Quartal 2020 als befriedigend oder gut ein, heißt es in einer Pressemitteilung.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung