Breitbrunn

Ärger um Steinbruch bei Breitbrunn: Zwei Gemeinderäte treten zurück

Um einen geplanten Steinbruch gibt es Streit in Breitbrunn: Zweiter Bürgermeister Thomas Schlee und Ratsmitglied Manfred Wolf haben deshalb ihre Ämter niedergelegt.
Rund einen Kilometer vom Ort entfernt gibt es bereits einen aktiven Steinbruch der Firma Graser. Dass der neue Bruch aber nur 200 Meter vom Dorf entfernt sein soll, gefällt vielen Bürgern nicht.
Foto: Günther Geiling | Rund einen Kilometer vom Ort entfernt gibt es bereits einen aktiven Steinbruch der Firma Graser. Dass der neue Bruch aber nur 200 Meter vom Dorf entfernt sein soll, gefällt vielen Bürgern nicht.

In Breitbrunn hat der Streit um die Planung eines neuen Steinbruchs unmittelbar vor den Ortsteilen Hermannsberg und Breitbrunn nun zum Rücktritt zweier Gemeinderatsmitglieder geführt. Zweiter Bürgermeister Thomas Schlee und Gemeinderat Manfred Wolf haben ihren Rücktritt eingereicht und waren auch bei der Gemeinderatssitzung am Dienstag schon nicht mehr anwesend.Die Gemeinde als oberstes ZielBürgermeisterin Ruth Frank teilte dies dem Gremium zu Beginn der Sitzung mit und gab ihrer Freude Ausdruck, dass man trotzdem zusammenkommen könne, um zum erklärten Ziel zurückzufinden.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
Inkl. GRATIS Tablet
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Inkl. GRATIS Samsung Tab A7