Untermerzbach

Untermerzbach: Der Stall, der nicht stinkt und Schweine glücklich macht

Es geht um Umwelt- und Tierschutz: Der Agraringenieur Helmut Döhler hat einen Stall der Zukunft entwickelt, in dem weder Gülle und Mist anfallen.
Laut Bundeslandwirtschaftsministerium wurden im Mai 2020 deutschlandweit in 17 000 Betrieben rund 11,1 Millionen Mastschweine gehalten. Die Massentierhaltung wirf nicht nur Fragen nach dem Tierwohl, sondern auch nach Klima- und Umweltschutz auf.
Foto: Friso Gentsch | Laut Bundeslandwirtschaftsministerium wurden im Mai 2020 deutschlandweit in 17 000 Betrieben rund 11,1 Millionen Mastschweine gehalten. Die Massentierhaltung wirf nicht nur Fragen nach dem Tierwohl, sondern auch nach Klima- und Umweltschutz auf.

Arme Schweine: Was gibt es nicht für Vorurteile über die Borstentiere. Etwa, dass sie sich mit größtem Vergnügen im eigenen Dreck suhlen. "In Wirklichkeit sind es sehr reinliche Tiere", korrigiert Helmut Döhler. Der Agraringenieur aus Untermerzbach arbeitet zusammen mit seiner Frau Susanne als Unternehmensberater für Landwirte mit Schwerpunkt Umweltschutz und Umwelttechnik. Und erklärt, dass Schweine, wenn sie denn können, ihr Geschäft keinesfalls dort verrichten, wo sie sich den lieben langen Tag sonst so aufhalten. Nur, dass sie in herkömmlichen Ställe praktisch dazu gezwungen sind.

Weiterlesen mit
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat