Zell

Vorsicht: Wanderung auf dem Zeller Schlangenweg ist nicht zu empfehlen

Rutschungen und Ausspülungen haben den beliebten Trail zum Teil unpassierbar gemacht. Die Gemeinde Knetzgau hat allerdings eine Umleitung eingerichtet.
 Weiterhin aus Sicherheitsgründen nicht zu empfehlen: Eine Wanderung auf dem Schlangenweg bei Zell am Ebersberg. 
Foto: Marco Depner |  Weiterhin aus Sicherheitsgründen nicht zu empfehlen: Eine Wanderung auf dem Schlangenweg bei Zell am Ebersberg. 

Auf den Sonderseiten zur am Freitag gestarteten Kirchweih in Zell am Ebersberg haben Haßfurter Tagblatt und Bote vom Haßgau am Donnerstag Werbung für den überregional bekannten Schlangenweg im Naturwaldreservat Böhlgrund gemacht. Doch Vorsicht, liebe Wanderer und Spaziergänger, die Werbung für den anspruchsvollen Trail kam zur falschen Zeit. Denn die ohnehin anspruchsvolle Route ist aktuell in zahlreichen Abschnitten kaum oder gar nicht begehbar.Schmale Pfade zum Teil weggespültIn Zell startend, führt der Weg auf einer Länge von etwa sechs Kilometern durch tiefen Schluchtenwald.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!