Würzburg

Wie die Dorfrocker und Volker Heißmann Fastnacht in Franken feiern

Große Veranstaltungen wird es in der kommenden Faschingssaison nicht geben. Wie die Partyband und der Comedian trotzdem für Gaudi in der "fünften Jahreszeit" sorgen wollen.
Die Dorfrocker Philipp, Tobias und Markus Thomann (von links ) bei ihrem Telefonat mit Volker Heißmann alias Mariechen. 
Foto: Philipp Thomann/Dorfrocker | Die Dorfrocker Philipp, Tobias und Markus Thomann (von links ) bei ihrem Telefonat mit Volker Heißmann alias Mariechen. 

Obwohl sie durch die Corona-Pandemie und ihre Einschränkungen derzeit ziemlich ausgebremst sind, ruhen sich die Dorfrocker aus Kirchaich (Lkr. Haßberge) nicht aus. Sie haben ihre Aktivitäten in die Sozialen Medien verlagert und versuchen, ihre Fans mit ins Boot zu holen. Ihr jüngstes Projekt: Sie rufen gemeinsam mit Volker Heißmann die Faschingsnarren in Franken auf, Homevideos zu drehen - um anschließend eine  Art "Million Voices Chor" der fränkischen Fastnacht machen. 

Volker Heißmann, Teil des Duos 'Waltraud und Mariechen', unterstützt die Aktion der Kirchaicher 'Dorfrocker'. 
Foto: Philipp Thomann/Dorfrocker | Volker Heißmann, Teil des Duos "Waltraud und Mariechen", unterstützt die Aktion der Kirchaicher "Dorfrocker". 

Über Facebook - zum offiziellen Faschingsauftakt am 11.11. - machten Philipp, Tobias und Markus Thomann ihre Aktion bekannt. Sie präsentierten ein Video, das die drei Brüder bei einem Telefonat mit Volker Heißmann, Teil des kongenialen Duos "Waltraud und Mariechen", zeigt. 

Darin erläutert Tobias Thomann der Dame aus Fürth, wie das Projekt laufen soll. Vor einigen Jahren standen die Dorfrocker in der Kultsendung "Fastnacht in Franken" mit ihrem Hit "Franken Helau" auf der Bühne. Diesen haben sie jetzt als Corona-Version neu aufgenommen. Faschingsanhänger aus der Region sollen sich in den kommenden Wochen zu den Klängen des Liedes zuhause bei ihren eigenen Performances filmen und die Daten anschließend an die Dorfrocker senden. Am Ende soll daraus ein Gemeinschaftsvideo entstehen, das Anfang Januar veröffentlicht wird. 

Auch in Corona-Zeiten darf es lustig zugehen 

"Wir möchten mit der neuen Version den  Menschen einfach zeigen, dass es auch während Corona Zeiten geben darf,  in denen man lustig sein kann, auch wenn es nicht in einer vollbesetzten Halle sein kann, sondern eben nur in den eigenen vier Wänden", sagt Markus Thomann gegenüber dieser Redaktion. 

Lesen Sie auch:

Den Dorfrockern und Volker Heißmann geht es nach Angaben von Markus Thomann darum, "etwas mit allen Narren gemeinsam auf die Beine zu stellen und den Faschingsnarren eine Freude zu bereiten und hier trotz der schwierigen Zeit  etwas Positives und Ablenkung zu bieten". Zudem könnten Nachwuchskünstler das Video als Plattform zur Präsentation nutzen. "Das Lied schenken wir dann den fränkischen Faschingsnarren", schließt der Dorfrocker seine Ausführungen. 

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Haßberge und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
Veitshöchheim
Kirchaich mit Nützelbach
Haßfurt
Schweinfurt
Jochen Reitwiesner
Chöre
Comedians
Coronazeiten
Facebook
Fastnacht in Franken
Franken (Bayern)
Helau und Alaaf
Karneval
Lied als Musikgattung
Performances
Social Media
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!