Haßfurt

Wie ein Haßfurter Verein Menschen weltweit hilft, Zensur zu umgehen – und was das mit dem Darknet zu tun hat

F3 Netze e.V. betreibt wichtige Server im Tor-Netzwerk. Das hilft Oppositionellen, anonym im Internet zu kommunizieren, lockt aber auch Kriminelle an.
Wer ohne Schutzmaßnahmen im Internet surft, ist für viele Konzerne ein gläserner Nutzer. Ein Haßfurter Verein hilft dagegen – und gegen Zensur.
Foto: Getty Images | Wer ohne Schutzmaßnahmen im Internet surft, ist für viele Konzerne ein gläserner Nutzer. Ein Haßfurter Verein hilft dagegen – und gegen Zensur.

Am Haßfurter Gasthaus Meehäusle hat ein Verein seinen Sitz, der zwar nur 33 Mitglieder hat, aber technische Infrastruktur und Internetbandbreite für Menschen auf der ganzen Welt zur Verfügung stellt. Wer sich über das Tor-Netzwerk unerkannt online bewegen will, kann darauf zurückgreifen. Dabei ist F3 Netze e.V. weltweit relevant. Wie funktioniert das Ganze – und was hat es mit dem sogenannten Darknet zu tun? Antworten auf die wichtigsten Fragen.Was ist das Tor-Netzwerk?Wer das Tor-Netzwerk nutzt, verschleiert seine eigene IP-Adresse über mehrere Tor-Server (auch "Tor-Knoten") besonders sicher.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!