Zeil

Zeil: Zahl der Corona-Infizierten im AWO-Heim steigt rasant

Der Träger nennt bei den Betroffenen die Zahl von 43 Bewohnern und 23 Mitarbeitern. Darunter sind vier Fälle mit akuten Symptomen in stationärer Krankenhausbehandlung.
Fast die Hälfte der Bewohner im Zeiler AWO-Heim ist mit dem Coronavirus infiziert. Das bedeutet absolutes Besuchsverbot und die Suche nach Ablenkung etwa mit Spielen, wie hier auf diesem Symbolbild.
Foto: Sven Hoppe | Fast die Hälfte der Bewohner im Zeiler AWO-Heim ist mit dem Coronavirus infiziert. Das bedeutet absolutes Besuchsverbot und die Suche nach Ablenkung etwa mit Spielen, wie hier auf diesem Symbolbild.

Der AWO-Bezirksverband Unterfranken hat am Donnerstagabend die Medien über die jüngste Entwicklung im Hans-Weinberger-Haus in Zeil am Main unterrichtet. Hier war die Infektion vor einer Woche ausgebrochen und die Corona-Tests zunächst bei 14 älteren Damen und Herren und zwei Mitarbeitern positiv ausgefallen. Inzwischen haben sich nachweislich 43 Bewohner und 23 Personen aus der Belegschaft mit der neuartigen Lungenkrankheit angesteckt. Das hat auch Einfluss auf die nach wie vor hohe 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Haßberge. 

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!