Rieneck

Barrierefreier Zugang wird neu geplant

Der barrierefreie Zugang soll nicht mehr über eine Rampenanlage direkt vom Lehrerparkplatz erfolgen. Vielmehr sollen nun an der Stirnseite der Turnhalle zwei Behindertenparkplätze entstehen, damit der vorhandene Weg entlang der Turnhalle genutzt werden kann.
Foto: Helmut Hussong, Karsbach | Der barrierefreie Zugang soll nicht mehr über eine Rampenanlage direkt vom Lehrerparkplatz erfolgen. Vielmehr sollen nun an der Stirnseite der Turnhalle zwei Behindertenparkplätze entstehen, damit der vorhandene Weg entlang der Turnhalle genutzt werden kann.

Im Rahmen der aktuell laufenden Sanierung verbunden mit dem Umbau der Grundschule muss der seitlich vorgesehene barrierefreie Zugang zum Gebäude nochmals umgeplant werden. Die Errichtung der ursprünglich geplanten Rampenanlage "im Zick-Zack vom Lehrerparkplatz ausgehend" würde laut Statiker einen erhöhten Aufwand zur "Unterfangung der Turnhallengründung" erfordern.Bei einem Ortstermin mit dem Architekturbüro Kraus und Teilen des Stadtrates wurde nun eine zudem kostengünstigere Lösung entworfen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!