Rieneck

Rienecks bisher größter Etat beschlossen

Im vom Stadtrat verabschiedeten Investitionsprogramm für das Jahr 2021 ist für rund 546 000 Euro die weitere Erschließung des Rienecker Gewerbegebietes Dürrhoffeld vorgesehen. 
Foto: ArchivHelmut Hussong | Im vom Stadtrat verabschiedeten Investitionsprogramm für das Jahr 2021 ist für rund 546 000 Euro die weitere Erschließung des Rienecker Gewerbegebietes Dürrhoffeld vorgesehen. 

Mit rund 7,12 Millionen Euro ist der jüngst von Stadtrat verabschiedete Gesamthaushalt für 2021 der bisher größte beschlossene Etat der Kommune. Er kommt trotz eines Gesamtinvestitionsvolumens von 2 787 600 Euro im Vermögenshaushalt durch eine Entnahme von knapp 750 000 Euro aus den verschiedenen Rücklagen ohne weitere Neuverschuldung, sprich Kreditaufnahme, aus. Rieneck sei bereit, in die Zukunft zu gehen und diese mit umfassenden Investitionen und entsprechenden Maßnahmen zu gestalten, das zeige das große Bündel von geplante Projekten, erklärte Bürgermeister Sven Nickel bei der Etatvorstellung.

Die vorgesehenen Maßnahen seien größtenteils in ein Gesamtkonzept eingebunden und optimal, vielfach auch mit Zuschüssen, gegenfinanziert. Beispielsweise soll die Erneuerung der Straßenbeleuchtung nicht wie ursprünglich vorgesehen über mehrere Jahre verteilt, sondern als Gesamtprojekt erfolgen. Dadurch sei eine vorläufige Förderung von 30 Prozent zu erwarten. Auch für den geplanten neuen Fahrradunterstand am Bahnhof könne man mit einer Förderquote von 90 Prozent rechnen, zählte Nickel ein weiteres Beispiel auf. Aber in den kommenden Jahren werde man den Haushalt vermutlich nur mit zusätzlichen Kreditaufnahmen ausgleichen können, "denn das Bündel der künftigen Projekte ist einfach zu groß".

Deutliche Erhöhung des Vermögenshaushalts

Die wesentlichen Eckdaten des bereits im Februar vorberatenen und nun durch die Anregungen ergänzten Haushalts für 2021 erläuterte Kämmerer Hubert Wiegand. Der diesjährige Verwaltungshaushalt umfasst 4 354 379 Euro und ist gegenüber dem Vorjahr um 201 501 Euro oder 4,85 Prozent angestiegen. Eine deutliche Erhöhung um 515 200 Euro oder 22,87 Prozent auf aktuell 2 767 600 Euro erfuhr dagegen der Vermögenshaushalt.

Die Rienecker Grundschule soll heuer für etwa 500 000 Euro barrierefrei umgebaut werden. Die Förderzusage der Regierung von Unterfranken über 424 100 Euro über das staatliche Kommunalinvestitionsprogramm Schulinfrastruktur (KIP-S) erfolgte bereits im Jahr 2018.
Foto: ArchivHelmut Hussong | Die Rienecker Grundschule soll heuer für etwa 500 000 Euro barrierefrei umgebaut werden. Die Förderzusage der Regierung von Unterfranken über 424 100 Euro über das staatliche Kommunalinvestitionsprogramm ...

Die Einkommenssteuerbeteiligung mit 1 038 020 Euro und die Schlüsselzuweisungen mit 749 548 Euro zählte der Kämmerer zu den wichtigsten Einnahmen des Verwaltungshaushaltes. Dazu kommen unter anderem noch die Gewerbesteuer (350 000 Euro), die Grundsteuer B (145 000 Euro), die Grundsteuer A (3750 Euro), Einkommenssteuerersatzleistungen (77 368 Euro), Umsatzsteuerbeteiligung (52 537 Euro), Allgemeine Finanzzuweisungen (35 256 Euro) sowie die Kanalgebühren (380 000 Euro) und die Wassergebühren (135 000 Euro).

Um fast 70 000 Euro auf nunmehr 958 783 Euro ist die Kreisumlage angestiegen, die Rieneck abführen muss. Sie stellt neben den Personalausgaben (1 162 600 Euro), dem Verwaltungs- und Betriebsaufwand (1 024 850 Euro), sowie den sonstigen Finanzausgaben (1 320 679 Euro) die wichtigste Ausgabe im Verwaltungshaushalt dar. Die Zuführung zum Vermögenshaushalt beträgt 249 296 Euro und mit 115 000 Euro werden Kredite getilgt.

Barrierefreier Umbau der Grundschule

Als eines des großen Projekte im Vermögenshaushalt soll heuer der barrierefreie Umbau der Rienecker Grundschule (500 000 Euro) angegangen werden. Die Stadt Rieneck hatte sich im Jahr 2018 zur Aufnahme in das staatliche Kommunalinvestitionsprogramm Schulinfrastruktur (KIP-S) beworben. Neben acht weiteren Projekten im Landkreis Main-Spessart erhielt auch Rieneck zur barrierefreien Ertüchtigung der Grundschule die Förderzusage der Regierung von Unterfranken über 424 100 Euro.

In die digitale Ausstattung der Schule will man 60 000 Euro bei einer Förderung von 32 000 Euro investieren. Die Feuerwehr soll ihr lang diskutierten Mehrzweckfahrzeug für 114 000 Euro erhalten und für den geplanten Bau einer Kneippanlage im Fliesenbachtal für 30 000 Euro wird mit einer Förderung von 18 000 Euro gerechnet.

Radwegeanbindung an Gleis 2 des Bahnhofs

Auch will man heuer die Radwegeanbindung an das Gleis 2 des Rienecker Bahnhofes (65 000 Euro) angehen. Hier steht eine Bundesförderung nach dem Radwegeprogramm D9 (50 000 Euro) an. Schwerpunkt ist ferner die Erstellung eines Integrierten nachhaltigen städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (74 000 Euro) und erste Maßnahmen dazu (30 000 Euro). Für die Gestaltung des Kreisverkehrs am Sportheim (20 000 Euro), die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED (78 500 Euro), die Bauhoferweiterung (15 000 Euro) sowie die Fertigstellung des Fußweges Frühlingstraße/Walter-Bloem-Ring (80 000 Euro) sind weitere Finanzmittel eingeplant.

Nach der Kanalsanierung in der Trockenbachstraße im vergangenen Jahr zu der man noch 300 000 Euro Zuschuss erwartet, soll heuer für 130 000 Euro die Fremdwassersanierung Brunnenweg erfolgen. Zur Erstellung von Parkplätzen an der Friedhofauffahrt sind 25 000 Euro und für die Radrast Sinngrund 125 000 Euro vorgesehen. Die weitere Erschließung des Gewerbegebietes (520 000 Euro) soll durch den Verkauf von Bau- und Gewerbegrundstücken (565 000 Euro) gegenfinanziert werden. Für den Trinkwasser-Ringleitungsschluss zum Schellhof sind 285 000 Euro angesetzt.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Rieneck
Helmut Hussong
Bahngleise
Bahnhöfe
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Grundschulen
Grundsteuern
Investitionen
Kreditaufnahmen
Kämmerer
Regierung von Unterfranken
Stadträte und Gemeinderäte
Städte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!