Bad Königshofen

Das wird eng: Bad Königshöfer Stadtrat beschließt provisorischen Gehweg in der Rathausstraße

Der Gehweg dient der besseren Anbindung an die neuen Verbrauchermärkte in der Bamberger Straße. Der größte Teil soll gepflastert werden.
Dort, wo Bürgermeister Thomas Helbling steht, wird demnächst provisorisch ein 1,25 Meter breiter Fußweg mithilfe von Markierungen und Farbe angelegt werden. Der Weg soll eine Verbindung von den neuen Märkten und dem Marktplatz herstellen.
Foto: Michael Petzold | Dort, wo Bürgermeister Thomas Helbling steht, wird demnächst provisorisch ein 1,25 Meter breiter Fußweg mithilfe von Markierungen und Farbe angelegt werden. Der Weg soll eine Verbindung von den neuen Märkten und dem Marktplatz herstellen.

Ende Juni sollen die neuen Verbrauchermärkte auf dem ehemaligen Gelände der Büttnerbräu in der Bamberger Straße eröffnet werden. Bereits im Januar hatte der Stadtrat in nicht öffentlicher Sitzung über eine bessere Anbindung von Rewe und Müller debattiert und dabei einen Vorschlag von Dr. Roland Köth aufgegriffen, in der Rathausstraße einen Gehweg anzulegen. Der soll 1,25 Meter breit und möglichst rechtzeitig zur Eröffnung fertig werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!