Mellrichstadt

Kirche im Umbau

Pastoral der Zukunft: Pfarrer Thomas Menzel ist ab Februar für 16 Gemeinden im Streutal und der oberen Rhön verantwortlich. Das bedeutet Veränderungen für die Gläubigen und das Seelsorgeteam. Doch Menzel ist zuversichtlich: „Es ist viel Vertrauen da und die Bereitschaft, es zusammen anzugehen.“
Nicht nur an der Fassade der Stadtkirche St. Kilian wird gearbeitet, sondern auch an der künftigen Pastoral in den Pfarreiengemeinschaften Franziska Streitel Mellrichstadt und Fladungen/Nordheim. Pfarrer Thomas Menzel, Gemeindereferentin Ursula Schäfer (links) und Pastoralreferentin Iris Will-Reusch gestalten die Neuausrichtung mit.
Foto: Simone Stock | Nicht nur an der Fassade der Stadtkirche St. Kilian wird gearbeitet, sondern auch an der künftigen Pastoral in den Pfarreiengemeinschaften Franziska Streitel Mellrichstadt und Fladungen/Nordheim. Pfarrer Thomas Menzel, Gemeindereferentin Ursula Schäfer (links) und Pastoralreferentin Iris Will-Reusch gestalten die Neuausrichtung mit.

Die Kirche ist im Wandel. Und mit ihr die Arbeit der Seelsorgeteams in den Gemeinden. Die Zahl der Katholiken im Bistum Würzburg sinkt stetig, zudem gibt es immer weniger Pfarrer. Das bedeutet, dass die Anzahl der Gemeinden, die ein Geistlicher zu betreuen hat, wachsen wird. Im Altlandkreis Mellrichstadt rücken nun die Pfarreiengemeinschaften Franziska Streitel und Fladungen/Nordheim enger zusammen: Pfarrer Thomas Menzel begleitet die Gläubigen auf dem Weg in die „Pastoral der Zukunft“. Großes Gebiet Am 29. Januar wird Georg Neumann, Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Fladungen/Nordheim, in den ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung