Mellrichstadt

MP+Mellrichstadt: 22-Jähriger nach Kohlenmonoxid-Vergiftung gestorben

Bei einer Feier in den Mai in einem alten Kasernengebäude in Mellrichstadt hatten zwei junge Männer schwere Kohlenmonoxid-Vergiftung erlitten. Ein 22-Jähriger ist nun gestorben.
Rettungsdienste, Feuerwehr, Technisches Hilfswerk und Polizei waren am 1. Mai im Einsatz, nachdem drei junge Leute im Hainberg-Areal in Mellrichstadt Kohlenmonoxid-Vergiftungen davongetragen hatten. Ein 22-Jähriger ist nun gestorben.
Foto: Hanns Friedrich | Rettungsdienste, Feuerwehr, Technisches Hilfswerk und Polizei waren am 1. Mai im Einsatz, nachdem drei junge Leute im Hainberg-Areal in Mellrichstadt Kohlenmonoxid-Vergiftungen davongetragen hatten. Ein 22-Jähriger ist nun gestorben.

Eine Mai-Feier in der ehemaligen Hainberg-Kaserne in Mellrichstadt (Landkreis Rhön-Grabfeld) hat ein tragisches Ende genommen. Ein 22-Jähriger aus einer Landkreisgemeinde ist nach einer schweren Kohlenmonoxid-Vergiftung gestorben. Wie berichtet, hatten sich zwei junge Männer, 22 und 24 Jahre alt, und eine 23-jährige Frau im Keller eines leerstehenden Kompaniegebäudes aufgehalten und dort ein Stromaggregat betrieben. Das giftige Gas verbreitete sich im Haus, wobei sich die jungen Leute der Gefahr wohl nicht bewusst waren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!