Mellrichstadt

MP+Mellrichstadt: Wie Reich sich im Wettbewerb neu positionieren will

Das Mellrichstädter Unternehmen hat den Arbeitgeberverband verlassen. Nun soll mit den Beschäftigten eine Vereinbarung erarbeitet werden, auf die beide Seiten bauen können.
Qualifizierte Arbeitsplätze und Ausbildungsbetrieb: Die Reich GmbH  in Mellrichstadt will auch weiterhin als Arbeitgeber in der Region attraktiv sein.
Foto: Simone Stock | Qualifizierte Arbeitsplätze und Ausbildungsbetrieb: Die Reich GmbH in Mellrichstadt will auch weiterhin als Arbeitgeber in der Region attraktiv sein.

Der Austritt der Firma Reich aus dem bayerischen Arbeitgeberverband Mitte April hat Wellen geschlagen. Vor 72 Jahren war das Mellrichstädter Unternehmen Gründungsmitglied des Verbands, heute sehen die Geschäftsführer Nina und André Reich die Bedürfnisse kleinerer Unternehmen bei den Tarifabschlüssen nicht mehr ausreichend berücksichtigt. Die IG Metall hatte in Folge des Austritts am 1. Mai zu einer Protestaktion auf der Streuwiese aufgerufen und die Reich GmbH für ihren Schritt an den Pranger gestellt.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat