Unsleben

MP+Teures und knappes Gas: Für vier Wochen hatte der Ziegelhersteller aus Unsleben seine Produktion heruntergefahren

Abhängig von der politischen Situation und dem Weltmarkt: "Wie es im nächsten Jahr weitergeht, steht in den Sternen", sagt Geschäftsführer Ulrich Nelskamp.
Die Produktion im Ziegelwerk in Unsleben wurde wieder aufgenommen, nachdem die Belegschaft im September wegen Lieferschwierigkeiten auf dem Gasmarkt vier Wochen in Kurzarbeit gegangen war.
Foto: Eckhard Heise | Die Produktion im Ziegelwerk in Unsleben wurde wieder aufgenommen, nachdem die Belegschaft im September wegen Lieferschwierigkeiten auf dem Gasmarkt vier Wochen in Kurzarbeit gegangen war.

Die Schornsteine der Firma Nelskamp rauchen wieder. Für knapp vier Wochen hatte der Ziegelhersteller aus Unsleben seine Produktion heruntergefahren und die Belegschaft in Kurzarbeit geschickt. Inzwischen hat sich die Situation laut Geschäftsführer Ulrich Nelskamp entspannt und die 100 Mitarbeiter sind an ihre Arbeitsstätte zurückgekehrt.Auslöser für die Krise war die Entwicklung auf dem Gasmarkt, erklärt der Geschäftsführer in einem Gespräch mit dieser Redaktion.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!