Bad Neustadt

Übergewicht: Ein Problem, das zunimmt

Mit neuem Konzept und einem Team präsentiert sich die Adipositas-Selbsthilfe-Gruppe Rhön-Grabfeld. Unser Foto zeigt (von links) Marianne Wirtz, Christian Wirtz, Marion Marschall, Dieter Radina und Konrad Müller.
Foto: Eckhard Heise | Mit neuem Konzept und einem Team präsentiert sich die Adipositas-Selbsthilfe-Gruppe Rhön-Grabfeld. Unser Foto zeigt (von links) Marianne Wirtz, Christian Wirtz, Marion Marschall, Dieter Radina und Konrad Müller.

Nachdem sich vor gut einem Jahr im Landkreis eine Adipositas-Selbsthilfe-Organisation gegründet hatte, orientierten sich die verantwortlichen Kräfte mit einem veränderten Konzept jetzt um und stellten dazu ein neues Leitungsteam vor. Treibende Kraft ist dabei Marion Marschall, die mit ihren Teamkollegen Dieter Radina und Konrad Müller im Pfarrheim von St. Konrad die künftige Arbeit vorstellte.

Rund 50 Betroffene aktiv

Bisher treffen sich in den zwei Gruppen in Bad Neustadt und Bad Königshofen regelmäßig rund 50 Betroffene, berichtet Marion Marschall bei der Zusammenkunft mit Mitgliedern und mehreren Ärzten aus verschiedenen Einrichtungen. Künftig soll sich die Gruppen stärker an der Deutschen Adipositas Selbsthilfe orientieren, damit im Landkreis noch mehr Menschen mit einer krankhaften Neigung zu Übergewicht angesprochen werden können.

Psychische Stärkung

Bei den Zusammenkünften geht es nicht nur um psychische Stärkung der Teilnehmer sondern um konkrete Hilfe in verschiedenen Lebensbereichen und Situationen. So spielt die Ernährung zum Beispiel eine wichtige Rolle, die Vorbereitung auf Operation zur Magenverkleinerung, finanzielle Fragen und Umgang mit den Krankenkassen sowie allgemeiner Erfahrungsaustausch.

Mit Unterstützung durch den deutschen Selbsthilfe-Verein bestehe nun Zugang zu professioneller Beratung, erläuterte Christian Wirtz aus dem Vorstand der deutschen Vereinigung. In seinem Vortrag berichtete Wirtz, dass die Organisation stark in Sachen Aufklärung und Akzeptanz als Krankheit bei Kostenträgern und Politikern unterwegs sei. Darüber hinaus werden die einzelnen Gruppen etwa durch Vermittlung von Fachleuten und Beschaffung von Informationsmaterial unterstützt.

Ein wachsendes Problem

Dass Übergewichtigkeit ein wachsendes Problem ist, stellte stellvertretende Landrätin Eva Böhm in ihrem Grußwort fest, was anschließend die Ärztin Dr. Naghan Soda vom Campus des Rhön-Klinikums bestätigte. In der Einrichtung werden nicht nur Operationen den Betroffenen angeboten, sie selbst setze besonders auf Prävention. Dabei gehe es um ernährungstechnische Fragen wie um die Auseinandersetzung mit den Ursachen der Erkrankung. Dazu biete sie auch Informationsveranstaltungen in Schulen an.

Nächstes Treffen im Dezember

Zu guter Letzt wies Marion Marschall auf das nächste Treffen von Betroffenen am Mittwoch, 16. Dezember, um 18.30 Uhr im Gemeindehaus von Sankt Konrad hin. Die  regelmäßigen Zusammenkünfte finden in Bad Neustadt dann jeden 3. Mittwoch im Monat und an jedem zweiten Donnerstag im Monat im Haus Sankt Michael Bad Königshofen statt. Beginn ist jeweils 18.30 Uhr.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Bad Neustadt
Eckhard Heise
Ernährungstipps
Fettleibigkeit
Konrad Müller
Probleme und Krisen
Prävention
Selbsthilfe
Stellvertretende Landrätinnen und Landräte
Übergewicht
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!