Lülsfeld

MP+Höhenflug der Strompreise: Welche Kunden  der ÜZ Mainfranken ruhig schlafen können und wer sich sorgen muss

Als regionaler Stromversorger kann das Unternehmen aus Lülsfeld einem Großteil seiner Kunden feste Preise garantieren – bis Jahresende. Doch wie geht es danach weiter?
Die Strompreise an den Börsen sind in den vergangenen Monaten kräftig gestiegen. Darunter leiden vor allem Neukunden von Stromversorgern. Wer langfristig laufende Verträge hat, kommt oft günstiger davon.
Foto: Symbolfoto Andrea Warnecke, dpa | Die Strompreise an den Börsen sind in den vergangenen Monaten kräftig gestiegen. Darunter leiden vor allem Neukunden von Stromversorgern. Wer langfristig laufende Verträge hat, kommt oft günstiger davon.

Jahrelang haben sogenannte Stromdiscounter mit billigen Stromtarifen Kunden gelockt, auf Kosten der etablierten Stromversorger. Damit ist Schluss, seitdem die Preise an der Strombörse – vergleichbar zu den Gaspreisen – zeitweise extrem angezogen haben. Anfang des Jahres habe es dort Preissteigerungen von bis zu 1000 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gegeben, berichtet Eva Gerhart, Pressesprecherin der ÜZ Mainfranken. Der Energieversorger mit Sitz in Lülsfeld versorgt eigenen Angaben nach rund 55.000 Kunden in den Landkreisen Schweinfurt, Haßberge, Kitzingen, Würzburg, Main-Spessart und Bamberg.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!