Schweinfurt

Inzidenzwert steigt in Schweinfurt über 180

Mit Beginn der neuen Woche schnellt die Anzahl der Corona-Neuinfektionen in Stadt und Landkreis in die Höhe. Wie sich die Lage entwickelt und wie es weiter geht.
In der Schweinfurter Keßlergasse gilt seitdem 14. Oktober Maskenpflicht.
Foto: Nicolas Bettinger | In der Schweinfurter Keßlergasse gilt seitdem 14. Oktober Maskenpflicht.

Neue Woche, neue Höchstwerte. In Stadt und Landkreis Schweinfurt sind die Zahlen der Corona-Neuinfektionen noch einmal deutlich gestiegen. Wie das Robert Koch-Institut (RKI) am Montag mitteilte, liegt der Inzidenzwert, also die Zahl der Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen pro 100 000 Einwohner, in der Stadt bei 183,4, im Landkreis bei 178,4. Noch am Vortag lagen die Werte laut Landesamt für Gesundheit (LGL) in Schweinfurt bei 138,51, im Landkreis bei 136,86.

Lesen Sie auch:

Damit haben sich laut Berechnungen des RKI und des LGL verglichen mit dem Vortag insgesamt 83 Menschen (Stadt 27, Landkreis 56) neu mit dem Coronavirus infiziert. Wie das Gesundheitsamt Schweinfurt mitteilt, müssen davon derzeit 15 Personen in Krankenhäusern behandelt werden; vier befinden sich, wie bereits am Samstag, in intensivmedizinischer Behandlung.

Vorerst keine weiteren Verschärfungen der Regeln

Eine erneute Verschärfung der Corona-Regeln zieht der neuerliche Anstieg aber zunächst nicht nach sich. Das Schweinfurter Gesundheitsamt teilte auf Nachfrage mit, dass man trotz steigender Fallzahlen "keine Ursache beziehungsweise keinen Hotspot" feststellen könne. Die Fallzahlen verteilten sich weiterhin über Stadt und Landkreis Schweinfurt.

Über das weitere Vorgehen und mögliche Konsequenzen werde derzeit beraten, teilte eine Sprecherin der Stadt Schweinfurt mit. Auch im Landratsamt fänden auf Führungsebene täglich neue Besprechungen zum Thema Corona statt, mit dem Ziel, die aktuelle Lage bestmöglich bewerten zu können, so ein Pressesprecher. All dies erfolge in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt.

Starker Anstieg binnen einer Woche

Die Suche nach besonderen Ausbruchsherden – wenn es sie denn gibt – geht also weiter. Derzeit gehe man im Raum Schweinfurt nach wie vor von einem "diffusen" Infektionsgeschehen aus. Vergangene Woche hatte Oberbürgermeister Sebastian Remelé noch betont, keine weiteren Verschärfungen einzuführen, solange die Zahlen nicht explodieren. Nun muss sich zeigen, wie man die Schnelligkeit des Zahlenanstiegs beurteilt. Zum Vergleich: Am vergangenen Montag, 19. Oktober, lag der Inzidenzwert in der Stadt Schweinfurt noch bei 93,59, im Landkreis bei 82,29. Das Berchtesgadener Land hatte vergangene Woche einen regionalen Lockdown eingeführt, nachdem die Werte dort deutlich über 200 lagen.

"Wir wollen natürlich vermeiden, dass es wieder zum Lockdown kommen muss", sagte eine Sprecherin der Stadt Schweinfurt. Nun müsse man erstmal abwarten und beobachten, ob die neuen Maßnahmen Wirkung zeigen. Schließlich gelten die verschärften Regeln erst seit vergangenem Samstag, eine entsprechend verzögerte Verbesserung der Werte sei deshalb wünschenswert und nicht auszuschließen. Bei einem weiter rasant steigenden Inzidenzwert behalte man sich aber vor, auch erneut Verschärfungen der Regeln einzuführen.

Lesen Sie auch:

Ohnehin ist in den kommenden Tagen mit neuen Entscheidungen zu rechnen, da die aktuelle Allgemeinverfügung vorerst nur bis einschließlich kommenden Montag, 2. November, gilt. Seit vergangenem Samstag herrscht beispielsweise ein Alkoholverbot ab 21 Uhr auf bestimmten Plätzen, ein Zuschauerverbot bei Sportveranstaltungen oder eine Teilnehmerbeschränkung bei Veranstaltungen sowohl in als auch außerhalb von Gebäuden.

Von den insgesamt 1483 an Corona erkrankten Personen im Kreis Schweinfurt gelten inzwischen 1059 (Landkreis: 759 / Stadt Schweinfurt: 300) als geheilt.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Schweinfurt
Nicolas Bettinger
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Coronavirus
Kommunalverwaltungen
Robert-Koch-Institut
Sebastian Remelé
Stadt Schweinfurt
Städte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (10)