Gochsheim

Mit Gemüse Geschichte geschrieben: Wie Gochsheim zu seinem grünen Daumen kam

Gemüseanbau ist ein Kulturgut und hat eine wertvolle Kulturlandschaft geschaffen. Im Gochsheimer Gemüselehrgarten kann man tief in die Anbau-Historie eintauchen.
Am Gochsheimer Gemüselehrgarten sind allerlei historische Gartengeräte zu bewundern und –wie diese 'Brachmaschine' – im Einsatz zu erleben. Hinter dem Rad ist eine Schneide, die hier zwischen den Zwiebeln alles beseitigt, was dort nicht wachsen soll. Gleichzeitig wird der Boden gelockert.
Foto: Helmut Glauch | Am Gochsheimer Gemüselehrgarten sind allerlei historische Gartengeräte zu bewundern und –wie diese "Brachmaschine" – im Einsatz zu erleben. Hinter dem Rad ist eine Schneide, die hier zwischen den Zwiebeln alles beseitigt, was dort nicht wachsen soll. Gleichzeitig wird der Boden gelockert.

Schwebheim, Sennfeld und Gochsheim, drei Gemeinden mit grünem Daumen, verbindet eine lange gärtnerische Erfolgsstory. Die Tradition des Anbaus von Gemüse und Kräutern lebendig darzustellen ist deshalb Ziel des gemeinsamen Projekts "Kräuterlandschaft entdecken, Gemüseanbau erleben, Saisonvielfalt spüren", das vor gut zehn Jahren mit Mitteln aus dem bayerischen Staatshaushalt, aber auch mit Geldern aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds aus der Taufe gehoben wurde.Während Sennfeld nach dem Motto "Genuss aus dem Gemüsegärtchen am Main" mit Gemüsepavillon und 2,3 Kilometer langem Lehrpfad den modernen ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!