Haßfurt

Frauenpower am Eichelsee: Beim TV Haßfurt gibt es einen Boom im Mädchen-Fußball

Der Turnverein hat schon zwei Mädchen-Mannschaften im Ligabetrieb und nun auch bei der Hallen-Bezirksmeisterschaft am Start. Mittelfristig soll es ebenfalls eine Frauen-Mannschaft geben.
Techniktraining bei den Mädchen des TV Haßfurt: Alysha Leuner (rechts) und Celine Müller beim Grundlagentraining in der TV-Turnhalle am Eichelsee. 
Foto: Matthias Lewin | Techniktraining bei den Mädchen des TV Haßfurt: Alysha Leuner (rechts) und Celine Müller beim Grundlagentraining in der TV-Turnhalle am Eichelsee. 

Es ist laut in der kleinen Halle am Haßfurter Eichelsee. Rund 25 Kinder fordern vehement den Ball, reißen nach geschossenen Toren die Arme nach oben und schreien ihre Freude heraus. Es sind ausnahmslos Mädchen im Alter zwischen elf und 17 Jahren, die beim TV Haßfurt die jüngste Abteilung mit Leben erfüllen: den Mädchen-Fußball.Frauen-Fußball im Landkreis Haßberge ist seit jeher ein seltenes Pflänzchen. In Trossenfurt, dem Pionier des Frauen-Fußballs im Landkreis Haßberge, Augsfeld, später dann auch in Ostheim, gab es einige Jahre Bezirksliga-Fußball.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!