Würzburg

Der Rasta Man der Baskets

Nicht nur wegen seiner Frisur fiel Robert Lowery auf. Beim ersten Heimsieg der Saison gegen Gießen nahm der 33-jährige Neuzugang gleich mal die Zügel in die Hand.
Robert Lowery beim Warmmachen vor seinem Debüt bei den Baskets gegen Gießen.
Foto: Heiko Becker | Robert Lowery beim Warmmachen vor seinem Debüt bei den Baskets gegen Gießen.

In einem ihrer bekanntesten Liedchen bitten die von Ende der Siebziger bis Mitte der Achtziger hierzulande ziemlich populären Pop-Musikanten der aus München stammenden Saragossa Band den "Rasta Man" darum, sie doch wenn möglich an die Hand und ihnen all ihre Schmerzen zu nehmen. Seit Mittwochabend erscheint es nicht ganz unwahrscheinlich, dass Basketball-Bundesligist s.Oliver Würzburg nun auch seinen Rasta Man gefunden hat. Gemeinsam mit dem wie befreit aufspielenden Cameron Hunt führte der jüngste Neuzugang Robert Lowery die Baskets zu ihrem ersten Heimsieg seit 418 Tagen (2020 war ein Schaltjahr).

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!