VW-Chef-Stratege: "Es geht um die Rettung des Planeten"

Der VW-Manager Michael Jost über den Dieselskandal, die Pariser Klimaziele und warum VW jetzt voll auf Elektroautos setzt.
Treibstoff aus der Steckdose: Volkswagen sieht in der Elektromobilität die Zukunft.
Foto: Imago | Treibstoff aus der Steckdose: Volkswagen sieht in der Elektromobilität die Zukunft.

Michael Jost ist Chef-Stratege von Volkswagen und damit Vordenker des Autobauers. Der Top-Manager sieht den Diesel-Skandal als schmerzlichen Hallo-Wachruf für den Konzern. Warum VW jetzt voll auf Elektroautos setzt.Frage: Sie haben vor Ihrer Zeit bei VW für BMW noch unter dem legendären Chef Eberhard von Kuenheim gearbeitet. Was haben Sie von ihm gelernt? Michael Jost: Kuenheim war eine große Persönlichkeit. Mich haben schon allein seine weisen Sätze wie "In großer Höhe fliegt der Adler besser allein" beeindruckt.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung