Haßfurt

Haßbergkreis: Gesundheitsamt bestätigt neunten Coronatoten

Von 92 Neuinfektionen berichtet das Amt am Sonntag. Bei dem bereits am Samstag gemeldeten Toten handelt es sich um einen 89-Jährigen mit schwerer Vorerkrankung.
Als 'weiterhin diffus' bezeichnet das Gesundheitsamt Haßberge das Corona-Ausbruchsgeschehen im Haßbergkreis. Die Tests, die unter anderem am Kreisabfallzentrum in Wonfurt (unser Bild) genommen werden, bringen Infektionen bei Menschen aus dem gesamten Landkreis und unterschiedlichsten Alters ans Tageslicht.
Foto: René Ruprecht | Als "weiterhin diffus" bezeichnet das Gesundheitsamt Haßberge das Corona-Ausbruchsgeschehen im Haßbergkreis. Die Tests, die unter anderem am Kreisabfallzentrum in Wonfurt (unser Bild) genommen werden, bringen Infektionen bei Menschen aus dem gesamten Landkreis und unterschiedlichsten Alters ans Tageslicht.

Das Gesundheitsamt Haßberge meldet über das Wochenende 92 Neuinfektionen mit dem Coronavirus und einen weiteren Todesfall. Gestorben mit der Virus-Infektion ist am Freitag ein 89-jähriger Mann, der an einer schweren Vorerkrankung litt. „Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen und Freunden der Verstorbenen“, zitiert die Pressemitteilung Landrat Wilhelm Schneider. Damit erhöht sich die Zahl der Verstorbenen im Zusammenhang mit der SARS-CoV-2-Infektion auf neun. Der 89-Jährige ist das dritte Todesopfer der zweiten Coronawelle im Landkreis Haßberge.

Weiterlesen mit
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat