Breitbrunn

Heilige Länder: Freude aufs neue Kandler-Zentrum, hoffen aufs Sandstein-Museum

Haßberge-Check in Breitbrunn und Kirchlauter: Bei aller Zufriedenheit nervt vor allem in Neubrunn der schlechte Handyempfang. Die Breitbrunner frustriert der Unfrieden im Dorf.
Gespalten: Die Breitbrunner sind sich nicht einig, ob und unter welchen Bedingungen die Erlebniswelt Fränkischer Sandstein im Kellterbruch (im Bild) Wirklichkeit werden soll.
Foto: Martin Sage | Gespalten: Die Breitbrunner sind sich nicht einig, ob und unter welchen Bedingungen die Erlebniswelt Fränkischer Sandstein im Kellterbruch (im Bild) Wirklichkeit werden soll.

Man kann Kritik auch kurz halten: "Alles klasse" beschreibt ein Mann oder eine Frau aus Kirchlauter das Lebensgefühl in der Gemeinde. Hier wie auch aus Breitbrunn, mithin aus den Heiligen Ländern, gibt es kaum kritische Anmerkungen. Darin bestätigt sich, dass die Menschen in diesem Landstrich des Landkreises Haßberge ihre Lebensqualität als hoch empfinden. Nur in Sand, Zeil und Ebelsbach sind die Glücksgefühle noch ausgeprägter.Den einen oder anderen Tadel gibt es dann aber doch: In Neubrunn, das zu Kirchlauter gehört, stört sich mancher am schlechten Handyempfang.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung