Gräfendorf

MP+Viel Geld in den Sand gesetzt: ehemalige Papierfabrik Gräfendorf verfällt

Bei Lost-Place-Fotografen ist das Gelände der früheren Papierfabrik beliebt. Dort herrscht seit über zehn Jahren Stillstand. Der Eigentümer hat Visionen und Vorwürfe.
Die ehemalige Papierfabrik in Gräfendorf verfällt seit über zehn Jahren. Abenteuerlustige lassen sich nicht von diesen Schildern aufhalten.
Foto: Björn Kohlhepp | Die ehemalige Papierfabrik in Gräfendorf verfällt seit über zehn Jahren. Abenteuerlustige lassen sich nicht von diesen Schildern aufhalten.

Die Gebäude der ehemaligen Papierfabrik an der Schondra in Gräfendorf verfallen zusehends. 2009 ging das Unternehmen endgültig in Insolvenz, zuletzt hatte es noch 50 Menschen Arbeit geboten. Nun ist das Fabrikgelände eine Industrieruine, die beliebt ist bei Freunden verlassener Orte ("Lost Places"). Im Internet finden sich Fotografien, die zeigen, welch maroden Charme das abgelegene Gelände mit den verlassenen Büros und herumliegenden Zetteln heute hat. Dabei ist das Betreten eigentlich verboten, worauf Schilder hinweisen – was manche freilich nicht abzuschrecken scheint.Was passiert mit dem Gelände?

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat