Würzburg

Warum Terrorismus-Experte Neumann zu Verhandlungen mit den Taliban rät

20 Jahre 9/11: Im Interview erklärt der Würzburger Politikwissenschaftler, wie sich Dschihadisten seit 2001 verändert haben und warum Osama bin Laden gescheitert ist.
Am 11. September 2001 flogen zwei entführte Passagiermaschinen in die Zwillingstürme in New York.
Foto: Gulnara Samoilova/AP, dpa | Am 11. September 2001 flogen zwei entführte Passagiermaschinen in die Zwillingstürme in New York.

Seit den Anschlägen vor 20 Jahren bestimmt der islamistische Terror regelmäßig die Schlagzeilen. Im Interview erklärt der Würzburger Terrorismus-Experte Peter Neumann, wie sich die Strategie der Attentäter im Laufe der Zeit verändert hat und wie groß die Gefahr nach der Rückkehr der Taliban in Afghanistan heute ist.Frage: Fast jeder weiß, wo er am 11. September 2001 gewesen ist. Wie ist es mit Ihnen?Peter Neumann: Ich war in London und habe an meiner Promotion gearbeitet. Nebenbei lief das Radio, da habe ich gehört, dass ein Sportflugzeug ins World Trade Center gestürzt sei.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!