Lengfeld

Wie es beim TSV Lengfeld nach der 0:8-Pleite nun weitergeht

Der TSV Lengfeld steckt in der Landesliga tief im Abstiegskampf. Was der Trainer jetzt von seinen Spielern erwartet und welchen Posten die Fußballer neu besetzen müssen.
Michael Hochrein trainiert den Fußball-Landesligisten TSV Lengfeld seit 2013.
Foto: Heiko Becker | Michael Hochrein trainiert den Fußball-Landesligisten TSV Lengfeld seit 2013.

Michael Hochrein hatte nach der 0:8-Pleite des TSV Lengfeld gegen Alemannia Haibach am vergangenen Wochenende "für uns alle keine angenehme Woche" angekündigt. Für den Trainer des Fußball-Landesligisten war dieses Ergebnis "absolut deprimierend" und wohl einmalig, denn an eine vergleichbare Niederlage kann sich der 56-Jährige nicht erinnern.

Während Hochrein seine Spieler am Dienstagabend für einen ersten Appell auf dem Trainingsplatz versammelte, passte das trübe Wetter zur akuten Lengfelder Stimmung: Es regnete. Seinen Zuhörern versuchte er zu verdeutlichen, dass es spätestens ab jetzt nur noch gegen den Abstieg gehe: "Ich erwarte, dass jeder diese Situation annimmt."

Unerwartete Abgänge

Als er sich mit seiner Mannschaft vor jenem Spiel besprochen hatte, habe er noch "ein ganz gutes Gefühl gehabt". Jedoch warf ein schnelles Gegentor nach weniger als 120 Sekunden den gefassten Plan über den Haufen. "Das war ein schneller Dämpfer. Danach konnten wir nicht mehr so spielen, wie wir uns das vorgenommen hatten", erklärt Hochrein. Die Niederlage an sich sei nicht überraschend, aber ihr Zustandekommen lasse sich nicht beschönigen.

Lesen Sie auch:

Der Trainer weiß, dass ihm eine eingespielte Mannschaft fehlt. Zu oft wechselt die Aufstellung. Die Corona-Situation setzte auch den Lengfelder Fußballern zu. "Wir hatten deshalb einige unerwartete Abgänge", berichtet Hochrein. Bereits vor Beginn dieser um ein Jahr verlängerten Saison musste er den Verlust zahlreicher Stammspieler kompensieren.

Vor der monatelangen Zwangspause umfasste der Kader 26 Mann, inzwischen hat er sich auf unter 20 verkleinert. Abzüglich verletzter und fehlender Spieler stehe ihm für das nächste Spiel an diesem Sonntag bei Tabellenführer Vatan Spor in Aschaffenburg wohl gerade einmal eine vollzählige Elf mit wenigen Wechseloptionen zur Verfügung.

Abteilungsleiter hörte auf

Die Aussage des in Kleinrinderfeld zurückgetretenen Tobias Jäger, dass sich bei manchen Fußballern in den vergangenen Monaten die Einstellung zum Hobby verändert habe, bestätigt Hochrein: "Alles steht momentan über dem Fußball. Einige Spieler haben sich während dieser Zeit anders orientiert." Arbeit oder Studium seien wichtiger geworden.

"Alles steht momentan über dem Fußball."
Michael Hochrein, Fußball-Trainer TSV Lengfeld

Jedoch ist nicht jede Veränderung auf Corona zurückzuführen. Vor eineinhalb Jahren hörte René Gramm als Sportleiter auf. Im Juli vergangenen Jahres, also ganz am Anfang dieser Saison, übernahm Rudolf Kerl den Posten. Er, auch kommissarisch als Jugendleiter der Abteilung tätig, verbringe derzeit fünf bis sechs Stunden täglich am Sportgelände.

Vor wenigen Wochen trat Abteilungsleiter Alois Mitnacht, zugleich Hauptsponsor der Landesliga-Mannschaft, zurück. Mit möglichen Nachfolgern laufen laut Kerl die Gespräche. Eine Entscheidung könne zeitnah fallen. Anschließend müsse die noch nicht wieder terminierte Hauptversammlung des Gesamtvereins, die eigentlich am 21. September stattfinden sollte, aber wegen der Corona-Situation in Würzburg abgesagt werden musste, die Wahl bestätigen.

Abstiegskampf annehmen

Trotz der schwierigen Lage habe er nicht vor aufzuhören, widerspricht Hochrein solchen Gerüchten: "Ich stehe in der Verantwortung gegenüber Verein und Spielern. Es wäre ein schwaches Bild, alles hinzuschmeißen." Schließlich habe er alle aktuellen Spieler nach Lengfeld geholt. Er sei aber notwendig, die Lage in der Winterpause aufzuarbeiten.

Bis dorthin stehen den Lengfeldern noch vier Spiele in der Landesliga und drei im neu eingeführten Ligapokal-Wettbewerb bevor. Am Donnerstagabend nach dem Training schwor Hochrein seine Spieler abermals auf den Abstiegskampf ein: "In jedem Fußballspiel hast du die Chance, alles umzubiegen. Aber du musst sie dir mit der richtigen Einstellung erarbeiten."

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Lengfeld
Jürgen Sterzbach
Fußball
Fußballspiele
Fußballspieler
Fußballtrainer
Niederlagen und Schlappen
Schäden und Verluste
Tobias Jäger
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)