Main-Tauber

    
    

MAIN-TAUBER-KREIS
Freie Bahn für Radler und Inlineskater

Die Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ rüstet sich für den 15. Autofreien Sonntag, der am 3. August von 10 bis 18 Uhr zwischen Rothenburg o.d.T./Detwang und Bad Mergentheim stattfinden wird. Der Tourismusverband „Liebliches Taubertal“, der für das Marketing verantwortlich zeichnet, rechnet wieder mit einigen Tausend Radfahrern und Inlineskatern, die die motorfreie Strecke nutzen. »mehr
    
    

MAIN-TAUBER-KREIS
Nicht alle waren Musterknaben und Streber

Wenn heuer die Kinder mit ihren Zeugnissen aus der Schule kommen, ist bei manchen das Zittern angesagt. Eine Vier in Englisch. Eine Fünf in Biologie. Auweia! Soviel sei verraten, auch die heutigen Geschäftsführer oder Bürgermeister waren keine ständigen Einser-Kandidaten. Aber ihre berufliche Karriere relativiert rückblickend manchen Ausreißer auf dem Schulzeugnis. »mehr
    
    

TAUBERBISCHOFSHEIM
Sanierung geht dem Ende zu

Mit dem neuen Schuljahr soll auch der erste Bauabschnitt am Schulzentrum in Tauberbischofsheim fertig sein und den Schülern übergeben werden. Jetzt bewilligte der Gemeinderat neue Möbel für den Lehrerbereich und die Klassenzimmer. Auch für die neue Nahwärmeversorgung wurden Aufträge vergeben. »mehr
    
    

» mehr Wetter Wetter für

wolkig
Morgen
31°
17°
Regenschauer
Übermorgen
25°
16°
Regenschauer
In 3 Tagen
26°
15°
    
    

TAUBERBISCHOFSHEIM
Mofafahrer fährt ins Autoheck

Leichte Verletzungen zog sich ein 17-jähriger Fahrer eines Leichtkraftrads bei einem Unfall auf der Bundesstraße 27 bei Tauberbischofsheim zu. Wie die Polizei berichtet, hielt der Jugendliche eines Kraftrades an der Einmündung zur Kaserne hinter mehreren Autos an einer roten Ampel an. »mehr
    
    

TAUBERBISCHOFSHEIM
Veränderungen am Matthias-Grünewald-Gymnasium: Adolf Kaiser und Ingrid Rödl gehen in Pension

Großer personeller Umbruch am Matthias-Grünewald-Gymnasium: Zum Schuljahresende gehen Adolf Kaiser und Ingrid Rödl in Pension. Mit ihnen verlassen elf weitere Lehrkräfte das „Schiff“. Die Verabschiedung fand in einer Feierstunde in der Mensa statt. Der in Höpfingen geborene Adolf Kaiser studierte nach dem Abitur am Gymnasium in Buchen Geographie und Sport in Heidelberg. Kaiser war zweimal am MGG. Zunächst als Referendar im ersten Ausbildungsabschnitt, dann – nach 22 Jahren am Elly-Heuß-Knapp-Gymnasium in Heilbronn – wieder ab 2002. Als Sport-Fachbetreuer koordinierte Kaiser die Wünsche der Kollegen, verwaltete das Budget und organisierte Sportveranstaltungen. Oberstudiendirektor Josef Münster hob in seiner Laudatio besonders Kaisers Charaktereigenschaften hervor: „Als Kollege und Lehrkraft ist er geschätzt wegen seiner hohen Zuverlässigkeit, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft.“ Ebenfalls in Pension geht Ingrid Rödl. Geboren und aufgewachsen ist sie in Stuttgart. Dort studierte sie auch Mathematik und Physik und absolvierte ihr Referendariat. 1986 ging sie nach Schwäbisch Hall. Nach Eltern- und Erziehungszeit wurde Ingrid Rödl 1991 an das Matthias-Grünewald-Gymnasium abgeordnet beziehungsweise versetzt. Einsatzort war freilich der Olympiastützpunkt. Dort hat sie keinen klassischen Unterricht vor Klassen erteilt. „Sie hat praktiziert, was von uns in immer stärkerem Maße verlangt wird“, erklärte Josef Münster. Der Schulleiter nannte individuelle Förderung, Einzelbetreuung, Gruppenbetreuung und Hausaufgabenbetreuung. Münster lobte Ingrid Rödls Bereitschaft, dieses besondere Aufgabenprofil zu akzeptieren und zu tragen. »mehr
    
    

TAUBERBISCHOFSHEIM
Beteiligung an der Gedenkfeier in Vitry-le-Francois

Im August jährt sich der Beginn des Ersten Weltkriegs zum 100. Mal. Eine für den Krieg vorentscheidende Schlacht fand rund um die Tauberbischofsheimer Partnerstadt Vitry-le-Francois, Frankreich, Anfang September 1914 statt. »mehr
    
    

GROSSRINDERFELD
Fenster können verdunkelt werden

Einstimmig befürwortete der Gemeinderat, für die Verdunkelung und Beschattung von sieben Klassenzimmern der Grundschule Großrinderfeld 17 300 Euro auszugeben. Dieser Bedarf war von der Schule schon 2013 angemeldet worden, im Gemeindehaushalt 2014 waren dafür 10 000 Euro eingestellt worden. Bürgermeister Manfred Weis erklärte, diese Maßnahmen dienten hauptsächlich der Verdunkelung, wenn moderne Technik wie die „White Boards“ im Unterricht zum Einsatz kommen. Vorgesehen ist die Maßnahme bei insgesamt 13 Fensterelementen in sieben Räumen der Freiherr-von-Zobel-Grundschule. Das Gremium entschied sich für Außenraffstore mit Elektroantrieb. Im Vergleich zur Kurbelbedienung schlägt die Maßnahme mit etwa 3000 Euro mehr zu Buche. »mehr
    
    
Glückwunsch!

Glückwunsch!

Lisa Wilke feiert ihren 90. im großen Familienkreis Im Kreise ihrer großen Familie feierte Lisa Wilke (links)in dieser Woche in Tauberbischofsheim ihren 90. Geburtstag. Aus ganz Deutschland waren die Gäste angereist, um mit der Jubilarin den Ehrentag zu feiern. »mehr
    
    
Mein TauBär: Das kann ganz bitter werden

Mein TauBär: Das kann ganz bitter werden

Es gibt sie, die Propheten. Nicht nur, aber vor allem, wenn es ums Wetter geht. Der 1. August gibt Anlass, um mal zu schauen, was das Ferienwetter in diesem Jahr so macht. »mehr
    
    

Artikel vom 31. Juli 2014

    
    

TAUBERBISCHOFSHEIM
Unterkunft beschlagnahmt

Jetzt ist es durch: nach monatelangen Streitereien, Planungsänderungen und eines angedrohten Rechtsstreites gibt es in Tauberbischofsheim endlich eine Flüchtlingsunterkunft – wenn auch vorerst nur für sechs Monate und mit einem faden Beigeschmack. »mehr
    
    

TAUBERBISCHOFSHEIM
Steuern füllen das Säckel der Gemeinde

Eine detaillierte Gegenüberstellung zwischen geplanten Haushalt und den Ist-Zahlen nahm am Mittwoch Stadtkämmerin Barbara Kuhn in der Gemeinderatssitzung Tauberbischofsheim vor. „Der Haushalt 2014 verläuft planmäßig“, sagte sie eingangs. So sind zum Halbjahr im Ergebnishaushalt von den geplanten 25,3 Millionen Euro mit 14,6 Millionen Euro bereits etwas mehr als die Hälfte eingegangen. Haupteinnahmequelle sind hier die Steuern. Allein bei der Gewerbesteuer konnte die Kommune im ersten Halbjahr 0,5 Millionen Euro Mehreinnahmen verbuchen. Von den veranschlagten Aufwendungen von 28,4 Millionen Euro wurden bisher 13,5 Millionen Euro ausgegeben. Unter diese Ausgaben fallen beispielsweise auch die Transferaufwendungen für Kindergärten und Krippen. Diese wurden zum Stichtag bereits um mehr als die Hälfte ausgeschöpft. »mehr
    
    

HOCHHAUSEN
Neuer Jagdpächter in Hochhausen

Horst Knüttel ist der neue Jagdpächter im Jagdbogen Hochhausen Süd. Der Begehungsscheininhaber komplettiert nun gemeinsam mit Heinz Heilemann und Timo Knüttel das Jagdpächter-Trio, hieß es in der Gemeinderatssitzung Tauberbischofsheim. »mehr
    
    

DITTIGHEIM
Auf dem Fußballplatz flogen die Funken

Ob’s an den strammen Waden lag? Wohl nicht nur, auf jeden Fall nahm der damals jugendliche Fußballer die Begeisterung der Zuschauerin wahr – und sprach sie an. Heraus kam eine inzwischen 50-jährige Ehe. Am 1. August 1964 gaben sich Wolfgang Kettner und Burghilde, geborene Gänsdorfer, das Ja-Wort. An diesem Freitag feiern die beiden das Fest der Goldenen Hochzeit im Kreis der Familie im Allgäu. »mehr
    
    

WERTHEIM
Weg frei für Brücke über A 3

Mit der Zusage des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur an die Stadt Wertheim zur Förderung des „Neubaus einer Straßenbrücke über die A 3 in Wertheim – Bettingen“ wird das Projekt nachträglich in das aktuelle Förderprogramm zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse der Gemeinden aufgenommen und der Förderung nach dem Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (LGFVG) zugestimmt. »mehr
    
    

HOCHHAUSEN
Ortsdurchfahrt Hochhausen ab 6. August voll gesperrt

Die Ortsdurchfahrt Hochhausen wegen der Sanierung der Fahrbahndecke ab Mittwoch, 6. August, um 8 Uhr bis voraussichtlich Samstag, 23. August, voll gesperrt. Ab Tauberbischofsheim wird der Verkehr über die L 506 Impfingen – Werbach – K 2880 nach Hochhausen und umgekehrt geführt, teilt das Landratsamt mit. »mehr
    
    

GRÜNSFELD
Kein Abschluss ohne Anschluss

Sie dürfen sich freuen: 28 Schüler der Dorothea-von-Rieneck-Schule in Grünsfeld erhielten bei einem Festakt in der Schulsporthalle ihre Abschlusszeugnisse. Der Feier war ein ökumenischer Wortgottesdienst in der Pfarrkirche St. Peter und Paul vorausgegangen. »mehr
    
    

TAUBERBISCHOFSHEIM
Die Mittlere Reife eröffnet neue Wege

Die Mittlere Reife war ihr Ziel, als die Schüler der Berufsfachschule Wirtschaft vor zwei Jahren an die Kaufmännische Schule Tauberbischofsheim kamen – jetzt haben sie es geschafft: In einer Feierstunde erhielten die Schüler ihre Abschlusszeugnisse. »mehr
    
    
Mein TauBär: Das kann ganz bitter werden

Mein TauBär: Der Duft der Verführung

Warum muss es in der Nachbarschaft unserer Redaktion nur so viele versierte Köchinnen geben? Gestern hockten wir so gegen zwölf mit schon ziemlich vernehmlich knurrenden Mägen vor unseren Rechnern und versuchten, die Erkenntnisse aus verschiedenen Stadtratssitzungen in verständliche Worte zu kleiden. »mehr
    
    

Artikel vom 30. Juli 2014

    
    

WERTHEIM
Mutter und Kind von Auto erfasst

Mit leichten Verletzungen mussten eine 37-jährige Frau sowie ihre dreijährige Tochter nach einem Verkehrsunfall ins Krankenhaus gebracht werden, teilt die Polizei mit. »mehr
    
    

KÜLSHEIM
Johanna Grimm ist neue Külsheimer Weinkönigin

Sie kamen aus allen Himmelsrichtungen, aus Baden, Franken und Württemberg, aus Röttingen, Tauberrettersheim, Markelsheim, Heidingsfeld, Sommerhausen, und aus dem Taubertal: 20 Weinköniginnen, Prinzessinnen und ehemalige Amtsinhaberinnen hatten sich im Külsheimer Weinanbaugebiet „Hoher Herrgott“eingefunden, um der Krönung der neuen Külsheimer Weinkönigin Johanna Grimm und ihrer Prinzessin Alena Wolpert beizuwohnen. »mehr
    
    

AHORN
Gefahr von Aquaplaning unterschätzt

Die Gefahr von Aquaplaning wird von Autofahrern immer wieder unterschätzt. Wie auch vom 39-jährigen Fahrer eines Audis am Dienstag auf der Autobahn A 81 zwischen den Anschlussstellen Boxberg und Ahorn. »mehr
    
    

KÖNIGSHOFEN
Bernhard Schretzmann, Stadtpfarrer in Königshofen, geht nach 34 Jahren in den Ruhestand

„ADE“ stand in Großbuchstaben vor dem Altar. Mit dem A = Aufbrechen, dem D = Danken und dem E = Erinnern wies man auf das künftig Neue, die fast 34-jährige Zusammenarbeit und die Gemeinschaft in Christus hin, als nun für den beliebten Stadtpfarrer Bernhard Schretzmann die Stunde des Abschieds schlug. Nach dem festlichen Gottesdienst in der voll besetzten St.-Mauritius-Kirche in Königshofen würdigten zahlreiche Redner die Verdienste des Geistlichen Rates, der zum 1. August in den Ruhestand geht. »mehr
    
    

RÖTTINGEN
Mühlbach wird zur Hexenwelt

Eine besondere Freiluft-Veranstaltung bieten die Frankenfestspiele am Samstag, 2. August, um 16 Uhr: Erstmals wird in der Naherholungszone am Mühlbachgrund gespielt. Die Idylle an der Tauber verwandelt sich vom Reich der Spaziergänger in eine sagenhafte Welt mit Märchenerzählungen für Kinder und auch Erwachsene. »mehr
    
    

LAUDA-KÖNIGSHOFEN
Wir sind dann mal weg . . .

In einer stimmungsvollen Feier wurden nun 73 Zehntklässler an der Josef-Schmitt-Realschule Schüler in Lauda-Königshofen entlassen. Die Redner gratulierten zur bestandenen Reifeprüfung und wünschten Glück auf der weiteren Etappe des Lebens. Bei den Jugendlichen war die Freude groß angesichts der vielen Auszeichnungen. »mehr
    
    

LAUDA-KÖNIGSHOFEN
Theater gegen Gewalt

Das Jugendamt des Main-Tauber-Kreises bietet innerhalb seiner Präventionsaufgaben regelmäßig Theateraufführungen an den Grundschulen im Landkreis an. In diesem Jahr präsentierte das „Potz-Blitz-Theater“ aus der Nähe von Augsburg in Lauda und Königshofen das Stück „Ich bin der Boss“. An den insgesamt vier Aufführungen nahmen rund 450 Schüler aus den Grundschulen Lauda Mitte und Süd, Oberlauda, Königshofen, Unterbalbach und Oberbalbach teil, teilt das Landratsamt Main-Tauber mit. Das Theaterstück greift das Thema „Gewalt“ in altersgerechter Weise auf und zeigt, dass Prävention spannend und unterhaltsam sein kann. »mehr
    
    

TAUBERBISCHOFSHEIM
Mit der Fachschulreife auf zu neuen Ufern

Nach zwei Jahren Schulzeit haben 13 Berufsfachschüler an der Gewerblichen Schule ihre Fachschulreife, die dem Zeugnis der Mittleren Reife entspricht, erfolgreich erworben. Besonders für technisch interessierte Hauptschüler öffnet diese Schulart weitere Türen im beruflichen Vorankommen. Nicht nur bessere Chancen auf einen Ausbildungsplatz im Metallbereich macht dies attraktiv, zumal in vielen Unternehmen das erste Ausbildungsjahr anerkannt werden kann, sondern auch eine schulische Weiterbildung an einem beruflichen Gymnasium oder Berufskolleg eröffnet zusätzliche Wege auf der Karriereleiter. Durch das Vertrauen in ihre erworbenen Fähigkeiten war bei den Absolventen eine Atmosphäre von Zuversicht und Aufbruchsstimmung deutlich spürbar. Belobigungen erhielten die Schüler Tim Floder, Jovelino Garcia, Lukas Kröhner und Felix Podlech für überdurchschnittliche Leistungen. Die weiteren Prüflinge sind: Bauer, Felix, Blatz, Roman, Harter, Yannik, Hönig, Michael, Kaiser, Jonas, Kocyigit, Recep-Tayyib, Merk, Richard, Rujovic, Denis und Stövesandt, Jan-Peter. »mehr
    
    

GERCHSHEIM
Entlassfeier mit Zeugnisübergabe

Die neunte Klasse der Dachsbergschule Gerchsheim feierte ihren erfolgreichen Schulabschluss. Sechs Schülern wurden die Abschlusszeugnisse überreicht. Lukas Hofmann (1,7) erhielt für seine herausragenden Leistungen einen Buchgutschein. »mehr
    
    
Mein TauBär: Das kann ganz bitter werden

Mein TauBär: 50 Euro für den Katzenfreund

Tierfreunde am Steuer haben es nicht immer leicht. Denn im Straßenverkehr darf man einem Tier nur dann ausweichen, wenn eine Kollision die schlimmeren Folgen hätte. Allerdings hält sich nicht jeder Fahrer an die „Als-druff-Regel“, die zumindest für kleine Tiere meist gilt. »mehr
    
    

Artikel vom 29. Juli 2014

    
    

WEIKERSHEIM
Lastwagentür schlägt gegen Omnibusscheibe

Da er die Flügeltüren seines Lastwagens offensichtlich nicht ausreichend genug gesichert hatte, schlug auf der Würzburger Straße am Montagnachmittag einem entgegenkommenden Omnibus die linke davon gegen die Frontscheibe, die dadurch zerbarst. Verletzt wurde niemand. Schaden: 6500 Euro. »mehr
    
    

WERTHEIM
Sattelzug prallt auf Mercedes

Ein Leichtverletzter und 5000 Euro Schaden sind die Folgen eines Auffahrunfalls, der sich am Montagnachmittag gegen 16.15 Uhr bei Wertheim ereignete. Wie die Polizei berichtet, fuhr ein 32-jähriger Sattelzugfahrer die Landesstraße 2310 von Wertheim kommend in Richtung Urphar. Am Ortsausgang von Eichel bemerkte er offenbar zu spät, dass der vorausfahrende 52 Jahre alte Daimler-Benz-Fahrer seine A-Klasse verkehrsbedingt abbremste und fuhr auf dessen Auto auf. Hierbei wurde der 52-Jährige leicht verletzt. »mehr
    
    
Bagger per Kran in den Abteigarten gehievt

BRONNBACH
Bagger per Kran in den Abteigarten gehievt

Die Sanierung des Abteigartens im Kloster Bronnbach geht in eine weitere Runde. Nach dem Abbau der Sandstein-Figuren und Bodenplatten wird aktuell hinter der Gartenmauer über die gesamte Länge des Gartens ein Graben ausgehoben. »mehr
    
    

NIKLASHAUSEN
Auf den Spuren des Pfeifers

„Ich hätte nie gedacht, dass bei so einer Hitze so viele kommen“, freut sich Marlise Düx. Sie ist Vorsitzende des Geschichts- und Kulturvereins „Der Pfeifer“ in Niklashausen und schaut erstaunt über die Menschenmenge. Etwa 70 Wanderfreudige, beispielsweise aus Reicholzheim, Vockenrot, Dertingen und sogar Igersheim, waren samt Kinder und Hund gekommen, um bei der Einweihung des Pfeifer-Rundwegs in Niklashausen dabei zu sein. Unter ihnen sind auch ein paar Schüler der Werkschule Urphar-Lindelbach. Ihre Schülerfirma „Gravurli“ sorgte für die ansprechende Beschilderung des Rundwegs. Am Startpunkt stellten die Schüler deshalb den zahlreichen Besuchern ihre Firma vor. »mehr
    
    

TAUBERBISCHOFSHEIM
Radler stößt gegen BMW

Leicht verletzt wurde ein 64 Jahre alter Fahrradfahrer bei einem Unfall am Dienstagmorgen gegen 7.10 Uhr in Tauberbischofsheim. »mehr
    
    

BAD MERGENTHEIM
Einbruch ins Freibad

Einen Schaden in bislang unbekannter Höhe verursachte ein Unbekannter, der in der Nacht auf Dienstag in das Bad Mergentheimer Freibad einbrochen ist. »mehr
    
    

TAUBERBISCHOFSHEIM
Tiefgarage in der Ringstraße kurzzeitig gesperrt

Die Sanierung der Ringstraße und Obere Gasse geht in die zweite Phase: Ab Donnerstag, 31. Juli, wird die Obere Gasse ausgebaut. »mehr
    
    

TAUBERBISCHOFSHEIM
Die Zukunft möglich machen

„Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen!“ Dieses Zitat von Antoine De Saint-Exupéry stellte das Motto für die diesjährige Entlassfeier der Riemenschneider-Realschule in Tauberbischofsheim. »mehr
    
    

DISTELHAUSEN
Erich-Kästner-Grundschule feierte ihren Namensgeber

Ihren 40. Namenstag feierte die Erich-Kästner-Grundschule in Distelhausen mit einem bunten Programm. Die Namensgebung der damaligen Grundschule Distelhausen erfolgte durch Anregung des früheren Direktors Hans Becker und seinen Schülern. Die derzeitige Schulleiterin Katharina Ott wurde verabschiedet – sie wird nach den Ferien Schulleiterin an der Grundschule Königshofen. »mehr
    
    
Mein TauBär: Das kann ganz bitter werden

Mein TauBär: Hypnose am Telefon

Ich wollte doch nur eine kleine Auskunft. Stattdessen setzte man mir ein experimentelles musikalisches Potpourri vor, bestehend aus der Peer-Gynt-Suite von Edvard Grieg und einem Wiener Walzer, vermutlich aus der Feder von irgendeinem Johann Strauss. »mehr
    
    

Rubriken

    
Anzeige

Gelesen

 

Kommentiert

 

Leserbriefe 

Schreiben Sie uns
Wenn Sie uns einen Leserbrief schreiben wollen, dann können Sie das direkt hier tun. »mehr

Zeichen setzen 

Förderpreis für
engagierte Bürger
Lesen Sie alles über den Preis und machen Sie Vorschläge, wer ihn bekommen soll. »mehr

Recht auf Auskunft 

Kommunalpolitik
Bürger haben ein Recht auf politische Teilhabe und Journalisten ein Recht auf Auskunft. Das mussten auch einige Bürgermeister erst lernen. »mehr