Ochsenfurt

Feierlaune oder Sparflamme? So läuft das Weihnachtsgeschäft der Gaststätten im Raum Ochsenfurt

Die Gastronomie ist gebeutelt durch die Corona-Jahre und die hohen Preise für Energie und Lebensmittel. Wie stark sind dieses Jahr die Auswirkungen aufs Weihnachtsgeschäft?
Wie läuft das Geschäft mit Weihnachtsfeiern in Gaststätten? Klaus Röder, Inhaber des Weinglöcklein in Eibelstadt, kann sich nicht beklagen.
Foto: Thomas Obermeier | Wie läuft das Geschäft mit Weihnachtsfeiern in Gaststätten? Klaus Röder, Inhaber des Weinglöcklein in Eibelstadt, kann sich nicht beklagen.

In den vergangenen Jahren war es aufgrund der Corona-Lage für die meisten Gaststätten nicht möglich, große Feiern an Weihnachten aufzunehmen. Wenn sie es dennoch taten, haben nur wenige Gäste das Angebot tatsächlich angenommen. Dieses Jahr herrschen in der Gastronomie keine Beschränkungen, vielerorts verhalten sich die Menschen aber trotzdem noch zurückhaltend, weiß Horst Bäcker, Geschäftsführer der Gaststätte Anker in Ochsenfurt. Das habe seiner Meinung nach aber auch andere Gründe."Ich denke, dass die Leute nicht mehr aufgrund von Corona zurückhaltend sind, sondern weil sie einfach kein Geld mehr haben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!