Lösung gefunden: Keine Klausuren mehr vor den Abi-Prüfungen

Der enge Zeitplan bis zu den Abitur-Prüfungen hat bei Schülern für Unmut gesorgt. Jetzt hat sich der Kultusminister zu der Kritik geäußert – und Vorschläge präsentiert.
Nicht nur für die Abiturienten sind die Abschlussprüfungen, auf die sie sich viele Jahre vorbereitet haben, dieses Jahr eine besondere Herausforderung.
Foto: Sebastian Kahnert, dpa | Nicht nur für die Abiturienten sind die Abschlussprüfungen, auf die sie sich viele Jahre vorbereitet haben, dieses Jahr eine besondere Herausforderung.

Die Abiturprüfungen in Bayern sollen nicht mehr verschoben werden. Mit dieser klaren Aussage meldete sich am Wochenende Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) zu Wort und reagierte damit auf Kritik von betroffenen Abiturienten.Update: Die aktuelle Corona-Lage in Unterfranken Anleitung: Gesichtsmaske selber bastelnNewsletter: Mit dem Corona-Update aus Unterfranken nichts mehr verpassenLaut Piazolo sollen die Prüfungen an den Gymnasien wie geplant am 20. Mai, an den Fach- und Berufsoberschulen am 18. Juni starten.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung