Aubstadt

5 Runden, 5 Siege: So ist der TSV Aubstadt ins Toto-Pokal-Finale in Illertissen eingezogen

Der Rekordsieg in Thulba war der erste Schritt des TSV Aubstadt auf dem Weg ins Toto-Pokal-Finale beim FV Illertissen. Diese vier weiteren führten ins Endspiel.
Torwart Lukas Wenzel (rechts, verfolgt von Steffen Behr und Philipp Harlaß) war der Held im Elfmeterschießen im Halbfinale gegen den TSV 1860 München.
Foto: Michael Hilpert | Torwart Lukas Wenzel (rechts, verfolgt von Steffen Behr und Philipp Harlaß) war der Held im Elfmeterschießen im Halbfinale gegen den TSV 1860 München.

Der Einzug ins Toto-Pokal-Finale an diesem Samstag, 21. Mai (Anpfiff: 16.40 Uhr/Live-Ticker auf mainpost.de) beim FV Illertissen ist für den TSV Aubstadt der größte Erfolg in seiner 101-jährigen Vereinsgeschichte. Zumindest bis hierhin, denn im Falle eines Sieges würde der TSV Aubstadt in die 1. Hauptrunde des DFB-Pokals einziehen - und hätte ein Spiel gegen einen Erst- oder Zweitligisten garantiert.Auf dem Weg ins Finale von Illertissen hat der TSV Aubstadt einen Bezirksligisten, einen Bayernligisten, einen Regionalligisten und zwei Drittligisten ausgeschaltet.1.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!