Bad Königshofen

Bürgermeisterwahl in Bad Königshofen: Wer sind die Kandidaten?

Bei der Kommunalwahl 2014 hatte der seit 2008 amtierende Bürgermeister Thomas Helbling keinen Gegenkandidaten. Diesmal muss er sich mit Frank Helmerich auseinander setzen.
Blick vom Schlundhaus zum Rathaus. Wer wird dort Chef?
Foto: Hanns Friedrich | Blick vom Schlundhaus zum Rathaus. Wer wird dort Chef?

Die gut 6000 Einwohner zählende Stadt ist nicht nur für die Grabfeldbewohner der Mittelpunkt, sondern auch für Menschen aus dem nahen thüringischen Umland ein beliebtes Ziel. Gut 4600 Wahlberechtigte sind an der Kommunalwahl zu beteiligen. Während die Wahl des Stadtoberhauptes weniger Spannung verspricht, dürfte die neue Besetzung des Stadtrates um so interessanter werden. Immerhin treten acht der 20 Stadträte nicht mehr an. 

Wer kandidiert 2020 um das Amt des Bürgermeisters in Bad Königshofen?

Thomas Helbling (CSU): Der 53-jährige Amtsinhaber wurde erstmals 2008 zum Bürgermeister gewählt. Im Stadtrat saß er zuvor eine Wahlperiode lang. Der gebürtige Baden-Württemberger ist ausgebildeter Zollbeamter und Sparkassenfachwirt. Er ist Kreisrat und unter anderem Vorsitzender der Gebietsverkehrswacht und des Wasserzweckverbands.

Video

Frank Helmerich (Listenvereinigung Team 2020): Der Herausforder ist 42 Jahre alt, in Schweinfurt geboren und von Beruf Gymnasiallehrer für Geographie und Englisch. Kommunalpolitisch ist der Sportwart und Trainer des Badminton Clubs Bad Königshofen bisher nicht in Erscheinung getreten.

Video

Wie ist die Kommunalwahl 2014 in Bad Königshofen ausgegangen? 

Mit der klaren Mehrheit von über 82 Prozent der abgegebenen Stimmen verteidigte Thomas Helbling souverän seinen Chefsessel im Rathaus, einen Gegenkandidaten hatte er nicht. Umso bunter setzt sich der 20-köpfige Stadtrat zusammen, in dem Vertreter von nicht weniger als elf Parteien, Ortslisten und Wählergemeinschaften sitzen. Die meisten Sitze mit fünf hat die CSU. Heuer kommt mit dem Team 2020 noch eine weitere Gruppierung dazu. Insgesamt stellen sich 220 Bewerber für den Stadtrat zur Wahl - so viele waren es noch nie.  

Analyse: Wer hat gute Chancen auf den Job als Rathauschef?
Michael Petzold
Foto: Angie Wolf | Michael Petzold
Ein Sieg von Frank Helmerich bei der Bürgermeisterwahl wäre durchaus überraschend. Denn Helmerich ist kommunalpolitisch noch nicht in Erscheinung getreten. Auf der anderen Seite verfügt Thomas Helbling über 12 Jahre Erfahrung im Bürgermeisteramt. Dazu erlebt die Stadt einen regelrechten Boom. Andererseits haben der Streit ums alte Krankenhaus und die Schulsanierung den Amtsträger auch  Sympathien gekostet. Insofern wird es schon interessant, wie das Abstimmungsergebnis am Ende lauten wird, wie viele Stimmen Helmerich für sich gewinnen kann.  
Was passiert mit der Berufsfachschule für Musik, wenn diese neu bezogen ist, wann wird der Marktplatz umgestaltet und wird das Brauhaus in Eyershausen doch noch saniert? Diese und mehr Fragen werden beim Wahlforum der Main-Post/Rhön-Saalepost am Donnerstag, 13. Februar, ab 19 Uhr im großen Saal der Frankentherme diskutiert. Der Eintritt ist frei, solange Platz ist.  
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Bad Königshofen
Michael Petzold
Berufsfachschulen
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Bürgermeisterwahlen
CSU
Kommunalwahl 2020 im Landkreis Rhön-Grabfeld
Kommunalwahlen
Städte
Thomas Helbling
Wahlberechtigte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!