Würzburg

Bundestagswahl 2021: Welche Forderungen ein 18-Jähriger für die Jugend stellt

ÖPNV, Netzausbau, Bildung: Was der 18 Jahre alte Julian Wild sich nach der Wahl von der Politik erhofft – und welche Antworten ihm sechs Kandidatinnen und Kandidaten geben.
Der 18-jährige Student Julian Wild aus dem Estenfelder Ortsteil Mühlhausen (Lkr. Würzburg) erhofft sich nach der Bundestagswahl Fortschritte in den Bereichen ÖPNV, Digitalisierung und Bildung.
Foto: Thomas Obermeier | Der 18-jährige Student Julian Wild aus dem Estenfelder Ortsteil Mühlhausen (Lkr. Würzburg) erhofft sich nach der Bundestagswahl Fortschritte in den Bereichen ÖPNV, Digitalisierung und Bildung.

Der Wähler hat das Wort: Am 26. September ist Bundestagswahl – doch welche Änderungen erwarten sich die Menschen in Stadt und Landkreis Würzburg danach von der Politik? In einer Serie stellen wir Wählerinnen und Wähler aus verschiedenen Bereichen in den Mittelpunkt. Sie schildern, wo es hakt und was sich ihrer Meinung nach dringend ändern muss. Antwort bekommen diese von den sechs Direktkandidatinnen und Direktkandidaten der im Bundes- und Landtag vertretenen Parteien aus dem Wahlkreis Würzburg.Der Wähler hat das Wort: Student Julian Wild"Ich bin seit dem Kindergarten Bus gefahren und passionierter Busfahrer.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!