Großbardorf

Nach dem Mega-Umbruch: Wie stark ist der TSV Großbardorf?

Die Grabfeld-Gallier haben ihren Kader stark verjüngt und mit Lukas Illig einen neuen Kapitän. Was der 24-Jährige weiterhin als selbstverständlich erachtet – und was nicht mehr.
Neuer Kapitän des TSV Großbardorf: Lukas Illig (im Bild).
Foto: Anand Anders | Neuer Kapitän des TSV Großbardorf: Lukas Illig (im Bild).

Die Zeit der Selbstverständlichkeiten ist – vorerst – vorbei beim TSV Großbardorf. Seit Gründung der Bayernliga Nord im Jahr 2012 zählte der Klub selbstverständlich Jahr für Jahr zum Kreis der Favoriten. Und in schöner Regelmäßigkeit lieferte die Mannschaft auch wie selbstverständlich die gewünschten Ergebnisse, auch wenn es nie zum ganz großen Wurf reichte. Ihre in Anführungszeichen schwächste Saison beendeten die Grabfeld-Gallier auf dem achten Platz.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!